Supergirl und Matheboy


Schnappschuss von Sara Tannen im Werkraum, frisch dabei, ihre Superkräfte für das nächste Level, äh den nächsten Auftritt zu bündeln

Wenn alle Menschen Superhelden wären …

… und jeder Superhelden-Kräfte hätte, wie würde dann die Welt aussehen? Wenn alle sich gegenseitig durch die Gegend teleportieren könnten? Wenn die einen mit Tieren reden können, die anderen Menschen heilen, die nächsten fliegen, und wenn aufgeräumt werden muss, dann rollt das Aufräumkommando als Feuerball durch die Gegend? Vielleicht würden alle anders miteinander umgehen. Und wie sähen in einer solchen Welt wohl die neuen Superkräfte aus? Diese Fragen kamen auf, als die Schülerinnen und Schüler einer 4. Klasse mir ihre Superheldennamen- und eigenschaften verrieten. Zum aktuellen Klassenthema Superhelden passte ein Besuch von Sara Tannen perfekt. Auch interessant: das Gefühl der Wut wurde als Funktion definiert, die den Abwehrmodus aktiviert. Und ob Sara den Geistergeier, ihren Gegner im Game Ghostquest 6, tatsächlich mit Singen und schönen Zeichnungen schachmatt setzen könnte? Wenn sich bei ihm in der Folge ein solches Gefühl der Freude ausbreitet, wie Sara es in der Klasse erfahren hat, dann ganz bestimmt.

Enter! Sara Tannen meets Real Life – Ein Stück fürs Klassenzimmer

18. September 2019